Einen immer grünen Garten, dank smarter Bewässerungssteuerung

Langanhaltende Hitzeperioden sind eines der größten Probleme im Hobbygarten. Der Rasen wird braun, das Gemüse wächst nicht richtig und die Bäume lassen schon die Blätter hängen. Besonders bei Temperaturen über 30° ist es wichtig regelmäßig zu Gießen, am besten täglich. Aber auch die Uhrzeit spielt dabei eine entscheidende Rolle, Gießen sollte man nämlich nur ohne direkte Sonneneinstrahlung. Verständlicherweise haben viele Hobbygärtner nicht die Möglichkeit früh am Morgen, oder spät am Abend zu gießen. Hier kommt die smarte Bewässerungssteuerung ins Spiel.
Eine smarte Bewässerungssteuerung besteht meist aus einem Steuerungscomputer und verschiedenen Ventilen, welche du ganz nach deinen Vorstellungen einstellen und programmieren kannst, je nach Steuerung lassen sich Uhrzeiten, Programme für einzelne Wochentage und sogar die Durchflussmenge einstellen.


Die Bewässerungssteuerung hilft sogar beim Wasser sparen

Wasser wird immer wertvoller, und sind wir mal ehrlich... niemand findet Verschwendung gut.
Aber wie hilft dir die Bewässerungssteuerung beim Sparen?
Ganz einfach, durch eine gezielte Bewässerung des Bodens zur richtigen Zeit. Je wärmer es draußen ist, desto schneller verdunstet das Wasser. Aus diesem Grund eignen sich die frühen Morgenstunden zwischen drei und fünf Uhr am besten zum Gießen. Zu dieser Zeit ist es nämlich an einem Sommertag am kühlste. Wenn du das Wasser dann noch mit einem Perlschlauch so nah wie möglich an die Wurzeln bringst, hat dein Boden das Wasser aufgenommen noch bevor die Sonne aufgeht. 

Filter

Alle Filter zurücksetzen
Sortiert nach: