Der Safe zur sicheren Aufbewahrung aller Wertgegenstände

Zum sicheren Aufbewahren von Wertgegenständen im Büro, in der Werkstatt oder zu Hause benötigst du einen guten Safe. Im Safe bzw. in einem Wertschutzschrank können neben Wertsachen und Geld auch wichtige Unterlagen, Datenträger oder Waffen sicher und sachgerecht aufbewahrt werden. In einem soliden Tresor ist der Inhalt jederzeit vor unbefugtem Zugriff, vor Diebstahl und Feuer geschützt. Tresore gibt es in vielen verschiedenen Größen und Varianten. Mittlerweile verfügen alle Modelle über eine ausgeklügelte Schließtechnik, die von Einbrechern nur mit großem Aufwand oder gar nicht geknackt werden kann. Bei Kauf ist es jedoch wichtig, auf die jeweilige Widerstandsklasse zu achten. Diese gibt die Qualität der Verriegelungstechnik und der Bauweise an.

Der moderne Safe in verschiedenen Varianten

Umgangssprachlich meint man mit Tresor, Safe, Sicherheitsschrank, Geldschrank oder Panzerschrank häufig dasselbe. Es gibt aber einige Unterschiede zwischen den Safemodellen in Hinblick auf Bauweise und Nutzung. Zunächst sind die Größenunterschiede zu beachten. Erhältlich sind viele verschiedene Größenvarianten vom Möbeltresor bis hin zum begehbaren Panzerschrank. Im Hinblick auf die Funktion unterscheidet man zwischen Wertschutzschränken auf der einen Seite, in denen Geld und andere Wertsachen eingeschlossen werden. Und auf der anderen Seite Sicherheitsschränken, die entweder auf das Verstauen von wichtigen und vertraulichen Akten oder auf die sichere Unterbringung von Schusswaffen und Munition zugeschnitten sind. Dementsprechend weicht auch die Innenausstattung ab. Ein Geschäftsschrank verfügt beispielsweise über Regalböden, in die Aktenordner passgenau eingestellt werden können.
In Waffenschränken befinden sich spezielle Haltevorrichtungen für Gewehre und Pistolen. Je nachdem wie hoch du die Sicherheitsstandards im Büro, im Geschäft oder zu Hause setzen willst, hast du beim Tresor die Wahl mit unterschiedlichen Widerstandsklassen. Heute verfügen aber auch schon die Safes mit einer Widerstandsklasse 1 über eine gute Panzerung und eine solide Schließtechnik.

Der passende Safe für den Bürobedarf

Welches Safemodell du am besten im Büro nutzen solltest, hängt davon ab, wie wertvoll die jeweiligen Verschlusssachen sind. Um private oder berufliche Wertsachen oder wichtigen Bürobedarf sicher unterzubringen, benötigst du einen Safe mit einer guten Panzerung und einem verlässlichen sowie gut zu bedienendem Verschlusssystem. Heute nutzen fast alle modernen Safemodelle digitale Schiebezahlenschlösser. Spezielle Bolzen sorgen dafür, dass im Falle eines Diebstahlversuchs alle Öffnungswerkzeuge versagen. Bei Safemodellen mit einer höheren Widerstandsklasse sind zusätzliche Stahlwände eingebaut, so dass auch das aufschweißen unmöglich wird. Selbstverständlich sind gute Safes auch feuerresistent und schützen den Inhalt zuverlässig vor den Flammen. Sehr zu empfehlen sind Modelle mit einem Notverriegelungssystem und einer doppelwandigen Stahltür mit solider Türplatte. Starke Vierkantbolzen sorgen bei guten Safes für eine nicht zu knackende Verriegelung, die mit Stahlrollen und einem Brennschneidschutz drüber hinaus noch sicherer gemacht wird. Wenn der Wertschrank nicht zu öffnen ist, versuchen Diebe häufig, den ganzen Schrank abzutransportieren. Daher sind Modelle zu empfehlen, die über eine Boden- oder Wandverankerung verfügen. Beim Kauf solltest du aber nicht ausschließlich auf die Sicherheit blicken, sondern auch auf den Nutzungskomfort. Das Zahlenschloss sollte einfach zu bedienen sein. Außerdem sollte das Safemodell über verstellbare Fachböden verfügen, so dass du das Innere des Wertschrankes nach Bedarf anpassen kannst. Für eine gelungene Optik sorgt bei den meisten Safemodellen eine Silbermetalliclackierung. Im Einzelfall sind Modelle mit Sonderlackierungen verfügbar.

Filter

Alle Filter zurücksetzen
Sortiert nach: